Überspringen zu Hauptinhalt

Brandenburg rüstet bei Erneuerbaren auf: Verdreifachung der aktuellen Leistung bis 2045

Das deutsche Bundesland Brandenburg hat sich für die Erreichung von Klimaneutralität bis 2045 ein Ziel gesetzt: 33 Gigawatt Photovoltaik und 15 Gigawatt Windenergie sollen im fünftgrößten Bundesland Deutschlands bis 2040 für Energiegewinnung sorgen. Erreicht werden soll diese Größenordnung mit entsprechenden Etappenzielen.

 

Klimaneutralität ist per Definition eine Herstellung des Gleichgewichts zwischen CO2 Emissionen und Bindung des Treibhausgases. Dieses Ziel klingt per Definition nach viel Aufwand – und ist in der Praxis mit weitaus mehr Aufwand verbunden. So will sich beispielsweise Brandenburg nun mit einzelnen Zwischenzielen für die unterschiedlichen Sektoren schrittweise zum Erfolg hanteln.

 

Klimaneutral leben und wirtschaften

 

Klimaneutral leben und wirtschaften zu können im Bundesland, das ist die Vision für das Jahr 2045. Dafür braucht es vor allem eines: Ehrgeiz. Aktuell steht Brandenburg bei 4,5 Gigawatt installierter Photovoltaikleistung – mindestens eine Verdreifachung ist also das Gebot der Stunde. Der Zubau von Photovoltaikanlagen scheitert jedoch oft an der wirtschaftlichen Machbarkeit. Rentabilität und Leistbarkeit sind die Punkte, bei denen die Sun Contracting AG ins Spiel kommt.

 

Photovoltaik Contracting für den Boom

 

Als Photovoltaik Contracting bezeichnet man ein Modell, das ähnlich wie Mietkauf oder Leasing funktioniert. Der Errichter einer Photovoltaikanlage trägt die Investitionskosten, zahl eine monatliche Vergütung in Form einer Miete. Der Besitz der verbauten Fläche kann den produzierten Strom entweder selber nützen oder ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Die Sun Contracting Gruppe bietet dieses Modell als ihr Kerngeschäftsmodell an.

 

Vorteile für Beteiligten

 

Das Photovoltaik Contracting der Sun Contracting Gruppe bringt für jeden, der an einem Projekt beteiligt ist, einen enormen Vorteil. Der Besitzer der bebauten Fläche profitiert nicht nur von der monatlichen Zahlung der Unternehmensgruppe, er kann den Strom auch zu einem beliebigen Prozentsatz und zu einem vorab fixierten Strompreis direkt vor Ort nützen – in Zeiten stetig steigender Energiekosten ein großer Gewinn. Sun Contracting profitiert von der Energievergütung – sei es durch den Verkauf des Stroms oder dessen Einspeisung. Und auch die Umwelt freut sich über jedes Kilowattpeak saubere Energie.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit mittlerweile mehr als zwölf Jahren in der Photovoltaikbranche tätig und besonders im deutschsprachigen Raum mit Photovoltaik Contracting unter den Marktführern der Branche zu finden. Insgesamt hält die Unternehmensgruppe aktuell bei 107,6 Megawatt installierter und projektierter Photovoltaikleistung, 80,6 Megawatt davon in Form von Contracting Projekten. Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist Unternehmensgruppe auch im Bereich nachhaltiger Investments – und zwar in Form der Tochtergesellschaft Sun Invest AG – tätig. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.suninvestag.com.