Überspringen zu Hauptinhalt
Lissabon/Triesen. Die zweite Photovoltaik-Auktion in Portugal bringt einen neuen Weltrekord-Preis: Sauberer Solarstrom um 1,114 Cent pro Kilowattstunde ist der erzielte Preis – eine Kampfansage. Als Grund für diesen Niedrigstpreis nennt Energieprognosedienst Aleasoft zwei Faktoren: Lange Verträge und garantierte Rechte auf Land und Netzanschlüsse. Der große Gewinner dieser Auktion ist, laut
Groß Rosenburg/Triesen. Mehr als 2,4 Megawattpeak Photovoltaikleistung konnte die international tätige Sun ContractingAG im laufenden Jahr 2020 im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt bisher zubauen. Nun erweitert man mit der Inbetriebnahme eines Photovoltaik Contracting in Groß Rosenburg diesen Wert um weitere 702,90 kWp. Mit rund 2.000 Stück Photovoltaikmodulen, verteilt auf einer Gesamtfläche
Graz/Triesen. Wie Photovoltaikanlagen und artenreiche Blumenwiesen voneinander profitieren können, zeigen derzeit Photovoltaik-Errichter Eco-tec und das niederösterreichische Start-Up Meine Blumenwiese: Durch die Kooperation zweier Unternehmen, deren Geschäftsfelder unterschiedlicher nicht sein könnten, ergibt sich eine Vielzahl an Vorteilen. Meine Blumenwiese ist ein Start-Up aus Niederösterreich, das Patenschaften für Wiesen übernimmt. Was im
Bonn/Triesen. Nach dem Photovoltaik-Zubaurekord im April geht das Wetteifern in die nächste Runde: Der bisherige Rekordzubau von xx Megawatt im April 2020 wurde durch einen Zubau von 447 Megawatt im Juli noch einmal übertroffen. Insgesamt steht Deutschland nun bei einer installierten Photovoltaikleistung von 51,97 Gigawatt. Der Zubauwert im Juli hätte