Überspringen zu Hauptinhalt
Delhi/Triesen. Der Corona-Lockdown in großen Teilen der Welt hat viele Auswirkungen auf Leben, Wirtschaft und Gesellschaft. Doch nicht alle davon sind negativ: Forscher des Helmholtz-Instituts in Erlangen konnten gemeinsam mit dem MIT und Cleantech Solar nachweisen, dass die Luftqualität ein Faktor ist, der den Ertrag von Photovoltaikmodulen maßgeblich beeinflussen kann.
Triesen. Die Europäische Branchenplattform ‚ETIP PV‘ macht sich stark für einen europäischen Wiederaufbauplan, der mit dem Green Deal der EU verknüpft werden soll. Dies soll einerseits den Photovoltaikausbau in der EU auf ein Maß bringen, das es braucht, um die Kehrtwende in der Klimapolitik zu schaffen und andererseits viele neue
Berlin/Triesen. Nach der Streichung des 52-Gigawatt-Photovoltaik-Deckels, der voraussichtlich im Sommer gegriffen hätte, taucht nun das Thema weiterführende Ausbau-Maßnahmen auf. Ein Markteinbruch durch Deckelung wurde mittels streichen dieses Passus aus dem EEG abgewendet. Nun geht es darum, einem nächsten vorzubeugen: Durch den schrittweisen Ausstieg aus Atom- und Kohlestrom braucht es einen
Bremen/Bremerhaven/Triesen. Nach Baden-Württemberg und Hamburg zieht auch die Hansestadt Bremen und das zugehörige Bremerhaven nach, was Photovoltaik Pflicht für Neubauten betrifft: Künftig soll in beiden Städten nicht nur für Neubauten, sondern auch für vollständige Dachsanierungen – zumindest sofern wirtschaftlich zumutbar. Der von Grünen, Linken und SPD beschlossene Dringlichkeitsantrag beinhaltet aber