Überspringen zu Hauptinhalt
Photovoltaikanlagen auf Dächern oder grünen Wiesen sind längst ein alter Hut. Völlig neu hingegen ist es, dass es für besonders innovative Photovoltaikprojekte einen extra Fördertopf geben soll. In Österreich nimmt man sich nun besonderer Projekte an – Projekten mit Mehrwert für die breite Masse.   Gefördert werden sollen mit diesen
Agri-Photovoltaik – die friedliche Koexistenz zweier wesentlicher Formen der Nachhaltigkeit und wie sie funktionieren kann. Nun gibt es bezüglich Artenvielfalt und der Synergie zwischen Landwirtschaft und Energiegewinnung bereits viele Erkenntnisse. Ganz neu: Photovoltaik harmoniert hervorragend mit Beerenkulturen.   In Zusammenarbeit mit Wageningen University & Research, einer der renommiertesten Hochsschulen der
Die Zustimmung zum Photovoltaik-Ausbau ist in Österreich grundsätzlich hoch. Beschränkt ist sie jedoch hauptsächlich auf bereits versiegelte Flächen. Den Verbau von Agrarflächen sehen Herr und Frau Österreicher hingegen nicht gerne. Schuld daran ist unter anderem die Corona-Pandemie.   Photovoltaik wird in der österreichischen Bevölkerung vor allem auf Dächern und in
2020 importierte Österreich um ein Drittel weniger fossile Energie als im Jahr davor. Und trotzdem: Gegengerechnet mit dem Stromexport ergibt sich durch An- und Verkauf von Strom für das vergangene Jahr ein Kaufkraftabfluss von knapp sechs Milliarden Euro.   Mit einem Anteil von über 70 Prozent von erneuerbaren Energien an