Überspringen zu Hauptinhalt
Wien/Triesen. Die österreichische Photovoltaik-Tarifförderung scheint in diesem Jahr ganz offensichtlich nicht mehr auszureichen, um den Investitionswillen der Österreicher und Österreicherinnen in Photovoltaikanlagen abzudecken: Aktuell sieht es aus, als würden rund 200 Megawatt Photovoltaikleistung aufgrund fehlender Fördermittel nicht errichtet werden. Sun Contracting sieht genauer hin. Fast die Hälfte aller Anträge auf
Wien/Triesen. So dramatische und langwierige Folgen die Pandemie insbesondere für die österreichische Wirtschaft hat, so wichtig ist es, diese Krise als Chance zu begreifen – und vor allem zu ergreifen. Für den Dachverband Erneuerbare Energien Österreich (EEÖ) ist jetzt die Zeit, die Weichen für die richtigen Wirtschaftsimpulse zu setzen und
Wien/Triesen. Bereits im Vorjahr hat sich Wien in Bezug auf erneuerbare Energien als österreichischer Musterschüler herauskristallisiert. Nun geht die neue Stadtregierung und allen voran Klimastadtrat Czernohorszky noch einen Schritt weiter: 2021 startet die Stadt Wien eine Photovoltaik-Offensive, wie man sie in der Bundeshauptstadt bisher vergeblich suchte. Die ‚Fortschrittskoalition‘, wie sich
Wien/Triesen. Wenn der österreichische Strom bis 2030 bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen kommen soll, müssen alle Bundesländer mitziehen. Bisher ist aber einzig Niederösterreich auf einem stimmigen Pfad – man verwehrt sich aber dagegen, die Last der anderen Bundesländer mit zu tragen. Jedes Bundesland hat seine eigene Verantwortung. Die