Überspringen zu Hauptinhalt
Mit gutem Beispiel vorangehen. Das könnte man als Landes- oder Bundesregierung besonders im Bereich erneuerbarer Energiegewinnung. In vielen österreichischen, aber auch in vielen deutschen Bundesländern ist es Usus, die Gebäude, die Land oder Bund gehören, mit Photovoltaikanlagen auszustatten. Auch in Bayern ist das der Fall.   Die Umsetzung von Photovoltaik
Hinter uns liegt, nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland, der März mit den meisten Sonnenstunden seit Beginn der Aufzeichnungen. Was zwar schlecht ist für die Landwirtschaft, ist für die Erzeugung von Solarstrom dafür umso besser: Ein Photovoltaik-Anteil von knapp unter 6 Terawattstunden an der Nettostromerzeugung war das Resultat
Beschlossen wurde es bereits im Sommer 2021, doch bisher passierte weiter nichts. Die Rede ist vom Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz in Österreich. Die diesbezüglichen Verordnungen ließen auf sich warten – die Ergebnisse sind dafür sehr erfreulich.   Mit Startdatum am 21. April 2022 sollen nun 240 Millionen Euro im Zuge der angekündigten Investitionsförderung
Schon am Montag nach Förderstart war klar: „Solar Invest“, das landeseigene Förderprogramm des Freistaats Thüringen, ist ausgeschöpft. Am 1. April startete man mit 10 Millionen Euro Förderbudget – am Wochenende sah man sich gleich mit einer Antragsflut konfrontiert, die die Server lahmlegte. Über diesen Run ist man bei Sun Contracting

Pressekontakt:

Victoria Nömayr

Public Relations

presse(at)sun-contracting.com

 

Sun Contracting Pressekit:

titelbild pressekit
Pressekit downloaden