Überspringen zu Hauptinhalt
Bremen/Bremerhaven/Triesen. Nach Baden-Württemberg und Hamburg zieht auch die Hansestadt Bremen und das zugehörige Bremerhaven nach, was Photovoltaik Pflicht für Neubauten betrifft: Künftig soll in beiden Städten nicht nur für Neubauten, sondern auch für vollständige Dachsanierungen – zumindest sofern wirtschaftlich zumutbar. Der von Grünen, Linken und SPD beschlossene Dringlichkeitsantrag beinhaltet aber
Triesen. Laut einer Studie des Bundesverbandes für Solarwirtschaft droht spätestens 2023, bedingt durch den zu langsamen Ausbau von Photovoltaik und Windkraft, eine Stromlücke zu entstehen. Die groß angelegte Studie weist darauf hin, dass bis in 3 Jahren 46 Terrawattstunden Strom fehlen könnten – bietet aber zeitgleich auch mehrere Lösungsansätze an,
Berlin/Triesen. Die Tatsache, dass in Großstädten das ungenutzte Photovoltaik Potential besonders groß ist, ist an sich nicht neu. Wie viel Potential aber tatsächlich vergeudet wird, macht eine Studie von Lichtblick und Statista sichtbar: Lediglich drei deutsche Großstädte nutzen rund 50 Prozent des vorhandenen Potentials an Dachflächen im städtischen Bereich bereits
Sülzetal/Triesen. Mit einer Photovoltaikanlage in Sülzetal im Ortsteil Sülldorf steht ein weiteres Photovoltaik Contracting der Sun Contracting AG kurz vor Anschluss ans Netz: Damit gibt es ab sofort ein weiteres Contracting Projekt der erfolgreichen Unternehmensgruppe mit einer Größe von 335 kWp in Sachsen-Anhalt – eines der deutschen Bundesländer, die beste