Überspringen zu Hauptinhalt
Konkrete Ziele zur Reduktion des weltweiten CO2-Ausstoßes sind wichtig. Diese Ziele müssen aber überdacht und neu formuliert werden. Denn was auch klar ist: In einigen Sektoren wird es weitaus mehr Anstrengung brauchen, als in anderen. Zu diesem Ergebnis kommt man nun bei Fraunhofer ISE, nachdem man das neue Klimaschutzgesetz begutachtet
Sie ist geschlagen: Die erste Ausschreibungsrunde für Photovoltaik Projekte in Deutschland. Rund 250 Projekte wurden ins Rennen geschickt – daraus gingen 133 Zuschläge für Freiflächenanlagen mit einem Durchschnittspreis von 5 Cent pro Kilowattstunde grüner Energie als Sieger hervor. Sun Contracting beäugt diese erfreulichen Ergebnisse mit großem Interesse.   Mehr als
Mit einem Volumen von 150 Megawatt ging Deutschland in die erste Ausschreibung für Photovoltaik-Dachanlagen zu Ende. Am Ende der Ausschreibungsrunde wurden 168 Gebote mit einer gesamten Photovoltaikleistung von 213 Megawatt abgegeben – der durchschnittliche Zuschlagswert kann sich mit 6,88 Cent pro Kilowattstunde sehen lassen. Die regionale Verteilung der Zuschläge ist
Ein schneller Ausbau Erneuerbarer Energien und ein konsequentes Handeln – das sind die Eckpfeiler, um die vorgegebenen Klimaziele erreichen zu können. Gar nicht förderlich dabei: Ausschreibungsvolumina, die so begrenzt sind, dass sie in jedem Bereich heillos überzeichnet sind. Eine Entwicklung, die zwar nicht optimal, für Sun Contracting aber durchaus hilfreich