Überspringen zu Hauptinhalt
Netzanschluss In Auerbach: Sun Contracting Betreibt 197 KWp Contracting Auf Pferdehof

Netzanschluss in Auerbach: Sun Contracting betreibt 197 kWp Contracting auf Pferdehof

Auerbach/Triesen. Einer von bereits mehreren Reitställen, die die Sun Contracting Gruppe als Kunde gewinnen konnte, hat seit einiger Zeit eine Contractinganlage auf seinen Dächern: Der Pferdehof im bayrischen Auerbach steht nun unmittelbar vor Anschluss ans Netz und damit davor, jährlich rund 203.000 Kilowattstunden saubere Solarenergie zu produzieren und ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen.

717 Stück Module des asiatischen Herstellers Trina Solar und Wechselrichter des Weltmarktführers Huawei bringen eine gesamte Photovoltaikleistung von 197,40 Buchner in der Oberpfalz. Der gesamte Strom wird ins öffentliche Netz eingespeist – dadurch kWp auf die Dächer des Pferdehofs werden, verglichen mit herkömmlicher Stromgewinnung aus fossilen Quellen, jährlich 157.920 kg CO2 eingespart.

Klimafreundliche Nutzung für leerstehende Dachflächen

Wie die Besitzer des Pferdehofes in Auerbach in der Oberpfalz geht es auch vielen anderen, allen voran Landwirten und Besitzern von Gewerbeimmobilien: Große Dachflächen, die leer stehen. Um das zu verhindern und die wertvollen Flächen einer sinnvollen Nutzung zuzuführen entwickelte man bei Sun Contracting das Modell Photovoltaik Contracting. Der Besitzer stellt sein Dach gegen eine Vergütung in Form einer monatlichen Dachmiete für den Betrieb einer Photovoltaikanlage zur Verfügung. Die Sun Contracting AG verbaut die Flächen mit Photovoltaikmodulen, der produzierte Strom wird im Normalfall zu 100 % ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Sun Contracting erwirtschaftet Erträge mittels Einspeisevergütungen – die Umgebung profitiert von erhötem Anteil an grünem Strom in Netz. Eine Win-Win-Situation.

Energiezukunft braucht mehr als Dachanlagen

Alleine das verbauen von leerstehenden Dachflächen wird allerdings zum Erreichen der Klimaziele nicht ausreichen. Zusätzlich ist man bei Sun Contracting auch immer auf der Suche nach Freiflächen und anderen Möglichkeiten, innovativ Photovoltaikmodule verbauen zu können. Die Erhöhung des Kontingents für Freiflächenanlagen in Bayern kommt der international tätigen Sun Contracting AG dabei ebenso entgegen, wie eine mögliche Photovoltaikpflicht für Parkplätze in Baden-Württemberg ab 2022, setzt man doch jetzt schon auf SUN CARPORTS. Das Projekt SUN CARPORTS zielt immerhin genau darauf ab, bestehende Parkflächen bei Autohäusern, Einkaufszentren und in Innenstädten um Photovoltaikmodule zu erweitern und somit optional auch mit E-Ladestationen auszurüsten. Die perfekte Ergänzung zu der gewöhnlichen Photovoltaik Aufdachanlage.

Firmenportrait

Die Sun Contracting Unternehmensgruppe ist seit ihrer Grundsteinlegung im Jahr 2010 ein fixer Teilnehmer am deutschsprachigen Photovoltaikmarkt. Seit dem Start der operativen Tätigkeit 2012 konnte man in Österreich, Deutschland und Liechtenstein eine Photovoltaikleistung von insgesamt 61,9 Megawattpeak installieren und projektieren, wovon 43,8 Megawattpeak als Contracting projektiert sind. Besonders mit dem erfolgreichen Modell Photovoltaik Contracting reiht sich die Unternehmensgruppe rund um die Liechtensteiner Muttergesellschaft mittlerweile unter den Marktführern der Branche ein. Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments seit einigen Jahren sehr erfolgreich. Mitte 2020 wird man, neben einem Nachrangdarlehen ausschließlich für Österreich, beide Anleihenprodukte in einer neuen Tranche auflegen: Sowohl die Namens-Anleihe als auch die depotfähige Inhaberanleihe sind dann wieder direkt bei der Sun Contracting AG als Emittentin zeichenbar.