Überspringen zu Hauptinhalt
Sun Contracting AG: Zufriedenheit über Sinkende CO2 Emissionen

Sun Contracting AG: Zufriedenheit über sinkende CO2 Emissionen

Triesen. Die CO2 Emissionen müssen weniger werden, damit die von den Vereinten Nationen vorgegebenen Klimaziele erreicht werden. Soweit herrscht Einigkeit. Wie das allerdings gelingen kann, da scheiden sich die Geister. Positiv ist allerdings: Es scheint, als wäre die Steigerung des CO2 Ausstoßes im Jahr 2019 geringer als in den Jahren zuvor. Damit ist für die Sun Contracting AG klar: Der Weg, den man beschreitet stimmt.

Laut Analysen des Global Carbon Projects (GCP) ist die Tendenz in Bezug auf die weltweiten Emissionen des wichtigsten Treibhausgases Kohlendioxid erstmals seit Jahren sinkend. So ist der Ausstoß von CO2 durch die Verbrennung von Kohle, Öl und Gas zwischen 2018 und 2019 lediglich um 0,6 % gestiegen – im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 % weniger.

Photovoltaik Contracting – der Weg zur Energieautarkie

Der Umstieg in Stromgewinnung aus erneuerbaren Energiequellen ist bisweilen – besonders in Größenordnungen von Gewerbe- und Industriebetrieben, Landwirtschaften und öffentlichen Einrichtungen – sehr kostspielig. Deshalb bietet die international tätige Sun Contracting AG mit ihrem Photovoltaik Contracting eine Möglichkeit, die Energiegewinnung nachhaltig zu gestalten. Eine Photovoltaikanlage ohne Investitionskosten und durch die laufende Wartungs- und Instandhaltungskosten, die ebenso entfallen, auch sonst ohne finanzielles Risiko.

Was kann Photovoltaik Contracting besser?

Photovoltaik Contracting kann etwas, das der Kauf einer Photovoltaikanlage nicht kann: Das erfolgreiche Modell der Sun Contracting Unternehmensgruppe optimiert die Energiekosten – und zwar bei sofortiger Amortisation der Photovoltaikanlage. Photovoltaik Contracting ist ein Modell, dass dem Leasing bzw. Mietkauf ähnlich ist. Der am eigenen Dach produzierte Strom wird im Idealfall im darunterliegenden Betrieb verbraucht – oder aber ins öffentliche Netz eingespeist. Dadurch wird neben dem eigenen Stromverbrauch auch die Energie ökologisiert, die in der Umgebung benötigt wird.

Fokus Deutschland

Bereits im Jahr 2019 legte man in der Sun Contracting Gruppe den Fokus auf den deutschen Markt. Hier ist ein enormes Potential vorhanden, das es zu nutzen gilt: Viele leerstehende, oft auch sanierungsbedürftige große Dachflächen bieten sich hier an um die Energiewende voranzutreiben. Derzeit ist man in Deutschland ganz besonders auf der Suche nach Flächdächern mit in etwa 6.000 m² für 750 kWp Photovoltaikleistung. Im Idealfall ist das Dach ein neues Gewerbedach, das nicht saniert werden muss und keine oder nur geringe Abschattungen hat.

Firmenportrait

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2012 in der Photovoltaikbranche tätig und besonders in Österreich, Liechtenstein und Deutschland mit ihrem Modell Photovoltaik Contratcting längst sehr erfolgreich. Ein weiteres Geschäftsfeld der international tätigen Unternehmensgruppe liegt neben Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen im Bereich nachhaltiger Investments. Derzeit legte die Sun Contracting AG neben der Namens-Anleihe 2019 auch ihre erste depotfähige Inhaberanleihe auf. Die Sun Contracting Inhaberanleihe ist in Österreich für den investitionsbedingten Gewinnfreibetrag geeignet und noch bis Mitte Juli 2020 direkt bei der Emittentin zeichenbar.