Überspringen zu Hauptinhalt

Schluss mit Kohle: Freude über das Ende eines fossilen Energieträgers bei Sun Contracting groß

Wien. Der Shutdown des letzten Kohlekraftwerkes auf österreichischem Boden ist zum einen ein weiterer Schritt aus der Abhängigkeit Österreichs von fossilen Brennstoffen und zum anderen ein Schritt zum Ziel 100 % Ökostrom bis 2030. Die zuständige Ministerin Leonore Gewessler sieht dadurch auch wirtschaftliche Unabhängigkeit: Österreich gibt derzeit 10 Milliarden Euro für den Import fossiler Energieträger aus. Auch Sun Contracting freut sich – der Weg in die saubere Energiezukunft führt nicht zuletzt über Photovoltaik.

Was die letzten 15 Jahre über mit Kohlekraftwerksblöcken wie beispielsweise Voitsberg oder Dürnrohr begann, endete Mitte April mit der Schließung des letzten Kohlekraftwerkes in Österreich: Auch das über 34 Jahre in Betrieb gewesene Fernheizkraftwerk Mellach in der Nähe von Graz ist nun Geschichte. Geplant ist, das ehemalige Kraftwerk näher an den Zeitgeist zu bringen und zu einem Innovationsgelände umzubauen. Besonders groß ist die Freude über diesen Schritt bei der international tätigen Sun Contracting AG: Der Weg scheint nun frei für erneuerbare Energieträger.

Mit Photovoltaik Contracting am Puls der Zeit

Mit dem Modell Photovoltaik Contracting, das die Sun Contracting Unternehmensgruppe im deutschsprachigen Raum anbietet, ist man bereits seit mehreren Jahren ganz vorne dabei, wenn es um den Weg in eine saubere Zukunft geht. Photovoltaik Contracting richtet sich vor allem an Besitzer großer Dächer und große Stromverbraucher. Am eigenen Dach wird saubere Sonnenenergie produziert, die entweder ins öffentliche Stromnetz eingespeist, oder direkt im darunterliegenden Betrieb verbraucht wird. Ohne Anschaffungskosten. Ohne laufende Kosten.

SUN CARPORTS – die Zukunft des Parkens

Das vermutlich spannendste der derzeit in Planung befindlichen Projekte heißt SUN CARPORTS. Diese innovative Photovoltaiklösung kann etwas, das bei Freiflächen Photovoltaikanlagen immer wieder zu einer Herausforderung wird: Photovoltaik in bestehendes zu integrieren, ohne das Platzangebot zu schmälern. Überdachte Parkplätze bei Supermärkten, Autohäusern oder Park & Ride Flächen bieten durch die Bestückung mit Photovoltaikmodulen neben der Erzeugung CO2 neutraler Energie auch einen Schutz vor Wind und Wetter und die Option einer Erweiterung um E-Ladestationen.

Firmenportrait

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2012 operativ in der Photovoltaikbranche tätig. Besondere Bekanntheit erlangte die Unternehmensgruppe in Deutschland, Österreich und Liechtenstein mit ihrem Modell Photovoltaik Contracting. Im deutschsprachigen Raum hält man derzeit bei 61,9 Megawattpeak installierter und projektierter Photovoltaikleistung, wovon 43,8 Megawattpeak als Contracting projektiert sind. Zusätzlich zu Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Sun Contracting AG auch im Bereich nachhaltiger Investments kein unbekannter Marktteilnehmer. Neben einem Nachrangdarlehen, das ausschließlich in Österreich aufliegt emittierte man auch zwei Anleihen: Sowohl die Sun Contracting Namens-Anleihe als auch die depotfähige Sun Contracting Inhaberanleihe sind in ihren aktuellen Tranchen noch bis Mitte Juli 2020 zeichenbar.