Überspringen zu Hauptinhalt

Bürgerschaft beschließt Photovoltaikpflicht: Bremens Weg zur Solar City

Bremen/Bremerhaven/Triesen. Nach Baden-Württemberg und Hamburg zieht auch die Hansestadt Bremen und das zugehörige Bremerhaven nach, was Photovoltaik Pflicht für Neubauten betrifft: Künftig soll in beiden Städten nicht nur für Neubauten, sondern auch für vollständige Dachsanierungen – zumindest sofern wirtschaftlich zumutbar.

Der von Grünen, Linken und SPD beschlossene Dringlichkeitsantrag beinhaltet aber nicht nur Neubauten im Wohnbereich: Auch öffentliche Gebäude wie Schulen und Kitas sind von diesem Beschluss betroffen. Damit will man erreichen, dass Solarenergie in Bremen und Bremerhaven in Zukunft zum Standard und beide Städte somit zu sogenannten ‚Solar Cities‘ werden.

Stärkere Fokussierung auf Parkflächen

Die Entscheidung, die man für beide Städte getroffen hat, weist auf einen Fakt ganz deutlich hin: Das Wissen, dass Aufdach- und Freiflächenanlagen alleine nicht ausreihen werden, um den nötigen Photovoltaik Zubau zu erreichen. Vor allem Parkplätze bei Einkaufszentren, Bahnhöfen und Supermärkten, überdachte Park & Ride Flächen und Innenstadtparkplätze ebenso wie Stellplätze bei Autohäusern rücken dabei mehr und mehr in den Fokus. Die international tätige Sun Contracting AG verfolgt diese innovative Möglichkeit, Photovoltaik in bestehendes zu integrieren oder neu zu errichten, ohne vorhandenes Platzangebot zu schmälern.

Wie man in Zukunft parkt

Bei Sun Contracting ist man gerade in der beginnenden Bauphase für die ersten SUN CARPORTS. Gewählte Standorte für die Pilotprojekte sind drei Autohäuser an unterschiedlichen Standorten in Deutschland. Bestehende Parkflächen werden um Carports inkl. Photovoltaikmodulen erweitert – optional können E-Ladestationen für Elektroautos nachgerüstet werden. Der Bedarf ist enorm – der eigens produzierte Strom wird – wie gewöhnlich beim Photovoltaik Contracting der Sun Contracting AG – ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, den sauberen Sonnenstrom mittels Stromliefervertrag selbst zu verbrauchen.

Firmenportrait

Die Sun Contracting Unternehmensgruppe ist seit Ihrer Gründung im Jahr 2010 eine fixe Größe am Photovoltaikmarkt. Besonders mit dem beliebten Modell Photovoltaik Contracting ist man in Österreich, Deutschland und Liechtenstein sehr erfolgreich. Im deutschsprachigen Raum konnte man seit Beginn der operativen Geschäftstätigkeit eine gesamte Photovoltaikleistung von 61,9 Megawattpeak installieren und projektieren, wovon 43,8 Megawattpeak als Contracting betrieben werden. Auch im Bereich nachhaltiger Investments ist die Sun Contracting AG seit mehreren Jahren erfolgreich tätig: Zur Zeichnung liegen neben einem Nachrangdarlehen noch zwei Anleiheprodukte auf: Eine Namens-Anleihe und eine depotfähige Inhaberanleihe. Alles drei Emissionen sind aktuell noch kurze Zeit in den aktuellen Tranchen zeichenbar, nachfolgende Generationen sind bereits in Arbeit und stehen kurz vor der Emission.