Überspringen zu Hauptinhalt

Photovoltaikbranche bereit zur Abfahrt: Auch Sun Contracting blickt mit großem Interesse auf deutsche Koalitionsverhandlungen

Inmitten der Koalitionsverhandlungen in Deutschland resümiert der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) ersten Details dieser Gespräche. Das Ergebnis des Verbands: Die sogenannte ‚Ampelkoalition‘ bietet große Chancen für die Solarbranche in Deutschland – zumindest, wenn man ersten Einzelheiten Glauben schenken darf, die ihren Weg in die Öffentlichkeit fanden.

 

Die Hoffnung der Solarbranche auf mehr Unterstützung und einen höheren Stellenwert in der Energiewende scheint begründet: Die ersten Verhandlungsergebnisse der Sondierung zwischen SPD, FDP und den Grünen sieht vor, alle Hemmnisse, Hürden und Bürokratischen Hindernisse aus dem zu schaffen und alle geeigneten Dächer für Photovoltaik zu nutzen.

 

Ideale Planbarkeit

 

Vor allem für die Investitions- und auch die Planungssicherheit wäre ein solches Ergebnis eine wahre Freude: Zu wissen, dass man bürokratisch keine Steine in den Weg gelegt bekommt beim Entschluss, sein Dach zur Produktion von Strom bereitzustellen, ändert die Lage. Wichtig ist, bei allen ökonomischen Interessen die Wirtschaftlichkeit nicht aus den Augen zu verlieren. Deshalb bietet die Sun Contracting Gruppe Photovoltaik Contracting an.

 

Ideale Ergänzung

 

Keine Investitionskosten, keine laufenden Kosten für Wartung und Instandhaltung, keine Orientierung an dem eigenen Stromverbrauch: Insgesamt kann man sagen, dass Photovoltaik Contracting die ideale Ergänzung zur Errichtung gewöhnlicher Photovoltaikanlagen ist. Denn: Die Dimensionierung erfolgt nach vorhandener Fläche, der Strom wird im Regelfall zur Gänze ins Netz eingespeist und liefert daher Erträge laut gültigem Einspeisetarif.

 

Ideale Bedingungen

 

Damit schafft die Sun Contracting Gruppe ideale Bedingungen dafür, den Photovoltaikausbau in Europa voranzutreiben, ohne die wirtschaftliche Belastung an Private oder Gewerbetreibende abzugeben. Photovoltaik Contracting setzt darauf, die größtmögliche statt der nötigen Fläche zu verbauen und damit sauberen Strom zu produzieren. Damit nimmt man die Last jenen von der Schulter, die man unbedingt ins Boot holen muss, um die Energiewende zu schaffen.

 

Ideale Verteilung

 

Der Strom, der von diesen Photovoltaikanlagen produziert wird, wird in der Regel zur Gänze ins Netz eingespeist und damit der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt – und zwar in Form eines erhöhten Anteils an Ökostrom am Strommix. Damit schafft man es bei Sun Contracting, wirtschaftliche und ökologische Interessen bestmöglich in Einklang zu bringen.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting Gruppe ist seit mehr als elf Jahren in der Photovoltaikbranche tätig und mit Photovoltaik Contracting besonders im deutschsprachigen Raum sehr erfolgreich. In vier Länder hält die Unternehmensgruppe rund um die Sun Contracting AG aktuell bei 92,8 Megawattpeak installierter und projektierter Photovoltaikleistung – 313 Projekte werden als Contracting betrieben. Zusätzlich zu Errichtung und Betrieb von Photovoltaikanlagen ist die Unternehmensgruppe auch im Bereich nachhaltiger Investments tätig. Die Tochtergesellschaft Sun Invest AG emittierte kürzlich zwei Anleihen. Der Sun Invest Registered Euro Bond 2021 und der Sun Invest Registered CHF Bond 2021 sind online, direkt bei der Emittentin zeichenbar.