Überspringen zu Hauptinhalt

Es beginnt im Kleinen: Wie österreichische Gemeinden die Energiewende vorantreiben und wieso Sun Contracting dabei wichtig ist

Anders, als es eigentlich der Fall sein sollte, läuft der Ausbau erneuerbarer Energien, allen voran von Solarstrom, in Österreich besser, wenn man Gemeinden deutlich stärker mit einbindet. Zu diesem Ergebnis kommt man, wenn man Ausbaubilanzen in ganz Österreich mit denen auf Gemeindeebene vergleicht.

 

Die Last auf einzelnen Gemeinden abzuladen, wird sich insgesamt aber nicht ausgehen. Eine gewichtige Rolle in der Koordination der Stromversorgung und -bereitstellung spielen die Bundesländer: Einzelne Städte wie Linz können ihre Stromversorgung nicht alleine durch Photovoltaik decken. Es wird Eingriffe und Regularien von Länderebene geben müssen, um Ziele zu erreichen. Was es aber auch braucht: Ungewöhnliche und von Markttrends unabhängige Zusammenarbeiten mit Unternehmen wie Sun Contracting.

 

Gegenseitige Unterstützung

 

Der Ausbau erneuerbarer Energiegewinnung auf Gemeindeebene und im Umland großer Städte könnte ein Gamechanger sein. Mit Hilfe der umliegenden Ortschaften und des Strombezugs aus deren Versorgung können Städte die Energiewende schaffen. Daran beteiligt sich in nicht unerheblichem Ausmaß auch Sun Contracting – vor allem im Umland der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz.

 

Mit Contracting zum Ziel

 

Photovoltaik Contracting ist hier die Devise. Die Sun Contracting Gruppe biete mit ihrem innovativen Energiekonzept eine Möglichkeit, Photovoltaik zu nutzen, ohne dafür die Investitionen tätigen zu müssen. Sun Contracting errichtet und betreibt die Photovoltaikanlage – beginnend bei Material und Montage bis hin zu Wartung und Instandhaltung. Der Strom wird im Regelfall ins öffentliche Netz eingespeist – kann bei Bedarf aber auch vor Ort direkt verbraucht werden.

 

Profitabel für jeden

 

Egal, für welche Variante sich beide Vertragsparteien entscheiden: Profitiert wird immer. Entweder von einem vorab vereinbarten Stromtarif, der sich über die Jahre der Vertragslaufzeit nicht ändert oder von einer fixen Vergütung für die Bereitstellung der Fläche oder des Daches. Auch Sun Contracting profitiert: Der vor Ort verbrauchte Strom wird direkt verkauft – der Strom, der ins Netz eingespeist wird, wird aus dem Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) vergütet. Und auch die Umwelt freut sich: Jede Kilowattstunde saubere Energie verdrängt fossile Energieträger immer mehr.

 

Firmenportrait

 

Die Sun Contracting AG und ihre Tochtergesellschaften sind seit 2010 in der Photovoltaikbranche tätig und besonders mit ihrem innovativen Energiekonzept Photovoltaik Contracting sehr bekannt. In Österreich, Deutschland, Liechtenstein und Slowenien betreibt die Unternehmensgruppe aktuell 313 Photovoltaikanlagen als Contracting und hält bei einer installierten und projektierten Photovoltaikleistung von insgesamt 98,8 Megawattpeak. Zusätzlich ist die Unternehmensgruppe auch im Bereich nachhaltiger Investments tätig: Die Tochtergesellschaft Sun Invest AG emittierte kürzlich zwei Anleihen. Beide Investments sind online, direkt bei der Emittentin zeichenbar.